Fortsetzung des Missbrauchs mit anderen Mitteln

Was treibt Herrn Sturmius Wagner zu seinen scheinbar konfusen Handlungen: Vor gut einem Jahr die merkwürdigen Äußerungen in der Presse, jetzt die mehrfachen Anrufe bei Alexander Probst (siehe hierzu den Artikel unter „Mißbrauchsfälle“).

Bei den ersten Anrufen bei Alexander Probst behauptet Sturmius Wagner, er könne sich an nichts erinnern, bei den späteren Anrufen schlägt er plötzlich vor, dass man ein gemeinsames Buch schreiben könnte, in dem jeder der Beteiligten die Vorkommnisse im Internat aus seiner eigenen Sicht beschreiben soll.

Der denkende Mensch fragt sich an dieser Stelle, wie will Sturmius Wagner die Vorkommnisse aus seiner Sicht beschreiben, wenn er sich angeblich an nichts erinnern kann? Zum zweiten stehen die damaligen Verfehlungen des Sturmius Wagner wohl außer Zweifel. Zuviele Opfer haben sich sowohl an die Hotlines wie auch an Mitarbeiter unserer Redaktion gewandt, als dass hier noch ein Zweifel wäre.

Ausgehend von der Tatsache, dass ein Zusammentreffen von Opfer und Täter für das Opfer durchaus ein wichtiger Bestandteil der Aufarbeitung sein kann, ist das Verhalten von Sturmius Wagner besonders verwerflich. Erst will er mit dem Opfer reden, dann werden Termine vereinbart, zu denen man sich treffen will. Schließlich lässt Sturmius Wagner durch eine dritte Person mitteilen, dass es doch kein Treffen geben wird. Was dieses Verhalten mit dem Opfer macht, ist dem Herrn Wagner völlig egal – oder vielleicht doch nicht? Steckt da vielleicht gut geplante taktische Überlegung dahinter. Einige der Opfer von Sturmius Wagner haben bis heute größte physische wie psychische Probleme. Alexander Probst ist einer der wenigen, der aufgrund seines offenen Umgangs mit seiner Missbrauchsgeschichte, eine stabile Persönlichkeit vorweisen kann. Stabil genug, dass er sogar in der Lage war, sich mit seiner Geschichte in die Öffentlichkeit zu stellen. Ist es vielleicht die Absicht von Sturmius Wagner mit seinem merkwürdigen Verhalten an dieser stabilen Persönlichkeit zu bohren und diese ins Wanken zu bringen?

Was auch immer der Grund für das Verhalten von Sturmius Wagner ist. In jedem Fall ist es eine Fortsetzung des Missbrauchs mit anderen Mitteln. Und dafür gibt es nur noch zwei Worte: einfach schäbig !!!